NEWSLETTER #6 SHAPE THE FUTURE 01.03.2022

***for english scroll down***

Liebe Freund*innen von SHAPE THE FUTURE,

es scheint uns fast alles unwichtig aufgrund des Krieges in der Ukraine, ein Kollege von uns kommt aus diesem Land und wir sind solidarisch in Gedanken bei ihm und seiner Familie. Lass uns über unser eigenes Tun reflektieren. Trotz allem, wünschen wir uns, dass wir alle weiter in der Zukunft unsere Arbeit fortsetzen können. Der Februar liegt gerade erst hinter uns und gerne wollen wir Euch einige Neuigkeiten mitteilen.

In diesem Jahr starten wir die Treffen SHAPE THE FUTURE-with us! und werden Persönlichkeiten aus den unterschiedlichen Branchen einladen und uns austauschen. Unser erstes Treffen fand bereits mit fünf Journalist*innen aus dem Kulturbereich am Montag, den 28. Februar statt. Dabei haben wir über unsere kommenden Projekte berichtet und mit Franzbrötchen, Kaffee und Obst vier Stunden in lockerer Atmosphäre verbracht.

Was gibt es noch von meiner Seite aus zu berichten? Gemeinsam mit dem ruandischen Fotograf Chris Schwagga bereite ich die Fotoausstellung für die 8. Hamburger Fototriennale unter dem Titel Macht.Mittel.Geld: Image as Currency? Currency as Image! vor. Dank der Rechercheförderung von DIS-TANZ-SOLO (Dachverband Tanz Deutschland).Die Eröffnung findet am 21. Mai im Museum für Hamburgische Geschichte statt.
Ich werde außerdem noch im März nach Mexiko-Stadt und Guadalajara reisen, um für unser Projekt URBAN BODIES PROJECT Mexiko/Guadalajara zu recherchieren, das im Oktober 2022 gezeigt wird.

Mitte April begleite ich einen Workshop mit Jugendlichen zu dem Thema "Decolonize your body" im Lindenmuseum in Stuttgart. Die Jugendlichen werden sich mit dem Begriff des Körpers als Archiv auseinandersetzen und spielerisch Fragen um Rassismus und Unterdrückung reflektieren. Und dann bleibe ich im April in Stuttgart, um beim Theater Rampe die #takeheart Residenz unter dem Titel Erinnerungsort:Theater anzutreten. Dabei geht es um die Frage: Welche gemeinsame Erinnerung man an das Theater im Lockdown hatte und welche Parallelen es zu den Themen von Abschiednehmen und Todesritualen in einer diversen Gesellschaft gibt.

Zu Gast bin ich am 28. April um 18 Uhr bei der Auftaktveranstaltung der Dialogreihe Critical Whiteness im Gespräch: Wissenschaft trifft Kunst & Kultur im Mut!Theater in Hamburg. Ausgerichtet ist diese Veranstaltungsreihe von dem Gleichstellungsteam der geisteswissenschaftlichen Fakultät, der im Jahr 2020 gegründeten Roundtable Collective Responsibility/Rassismus(kritik) an Hochschulen an der Universität Hamburg.
Mehr Infos hier klicken

Außerdem haben wir eine neue Videoreihe DIÁLOGOS, die ich Euch ans Herz legen möchte. Im Dialog mit Künstler*innen, die an unseren Projekten beteiligt waren, sprechen wir über das Thema Dekolonisierung. Immer dabei ist ein kleiner Tisch von SHAPE THE FUTURE, mit dem wir an verschiedene Orte wandern, an das MARKK, an das Museum für Hamburgische Geschichte oder an den Hamburger Hafen. Mit Q&A Karten und einem Muschel-Orakel unterhalten wir uns über die jeweils eigene Perspektive auf die Zukunft. Zu sehen sind die Folgen der Videoreihe DIÁLOGOS alle drei Monate auf dem YouTube-Kanal von SHAPE THE FUTURE.
Hier gehen Sie direkt zum YouTube Kanal

Wenn Dir unser Newsletter gefallen hat, empfehle uns gern und leite die Mail weiter.
Um den Newsletter zu abonnieren, kannst Du dich über unsere Homepage dazu anmelden:
Hier gehen Sie direkt zur Anmeldung

Bei weiteren Fragen erreichst Du uns unter:
hello@shape-the-future.org

Herzlichst,
Yolanda & SHAPE THE FUTURE Team:
Judith, Andrea, Lucia und Calavera.

SHAPE THE FUTURE 2022 - Unterstützt durch DIEHL+RITTER/TANZPAKT RECONNECT2, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen der Initiative NEUSTART KULTUR. Hilfsprogramm Tanz.

*****ENGLISH VERSION*****

N E W S L E T T ER # 6 SHAPE THE FUTURE 01.03 .2022

Dear friends of SHAPE THE FUTURE,

almost everything seems unimportant to us because of the war in Ukraine, a colleague of ours comes from that country and our thoughts are with him and his family in solidarity. Let us reflect on our own actions. Despite everything, we wish that we can all continue our work in the future. February is just behind us and we would like to share some news with you.

This year we are launching SHAPE THE FUTURE-with us! meetings and we will be inviting personalities from different sectors. Our first meeting already took place with five journalists from cultural journalism on February 28th. We talked about our upcoming projects and spent four hours in a relaxed atmosphere with French rolls, coffee and fruit.

What else is there to report from my side? Together with the Rwandan photographer Chris Schwagga I am preparing the photo exhibition for the 8th Hamburg Fototriennale under the title Macht.Mittel.Geld: Image as Currency? Currency as Image!. Thanks to the research funding of DIS-TANZ-SOLO from Dachverband Tanz Deutschland.The opening will be on May 21th at the Museum of Hamburg History.
Besides this in March I will be traveling to Mexico City and Guadalajara to do research for our URBAN BODIES PROJECT Mexico/Guadalajara, which will be shown in October 2022.

Middle April, I will accompany a workshop with young people on the theme "Decolonize your body" at the Lindenmuseum in Stuttgart. The young people will explore the notion of the body as an archive and reflect on issues around racism and oppression. And then I'll be staying in Stuttgart in April for the #takeheart residency at Theater Rampe under the title Erinnerungsort:Theater. This will be about the question: what common memory people had of the theater in lockdown times and what parallels there are to the themes of farewells and death rituals in a diverse society.

I will be a guest on April 28th at 6 p.m. at the kick-off event of the Critical Whiteness dialogue series in the Conversation: Science Meets Art & Culture at Mut!Theater, Hamburg. Hosted by the Humanities Faculty's Equality Team, this series of events is part of the Roundtable Collective Responsibility. Racism(critique) at universities at the University of Hamburg.
More infos here

We also have a new video series DIÁLOGOS that I would like to recommend to you. In dialogue with artists who have been involved in our projects, we talk about the topic of decolonization. Always with us is a small table from SHAPE THE FUTURE, with which we wander to different places, to the MARKK, to the Museum of Hamburg History or to the Port of Hamburg. With Q&A cards and a shell oracle, we talk about our own perspective on the future. The episodes of the video series DIÁLOGOS can be seen every three months on the YouTube channel of SHAPE THE FUTURE.
Here you can go direct to the YouTube Channel

If you liked our newsletter, please recommend us and forward the mail.
To subscribe to the newsletter, you can do so via our homepage:
Here you go direct to the subscription

If you have any further questions, please contact us at:
hello@shape-the-future.org

Sincerely,
Yolanda & SHAPE THE FUTURE Team: Judith, Andrea, Lucia und Calavera.

SHAPE THE FUTURE 2022 - Supported by DIEHL + RITTER / TANZPAKT RECONNECT, funded by the Federal Government Commissioner for Culture and the Media as part of the NEUSTART KULTUR initiative. NEUSTARTKULTUR Aid dance program.


Yolanda Gutiérrez
Klaus-Nanne Straße 114a
22457 Hamburg
gutierrez@shape-the-future.org | https://shape-the-future.org


Beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung und das Impressum

Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie sich jederzeit auf unserer Internetseite https://shape-the-future.org abmelden ...