Wir freuen uns über künftige Kooperationen
SHAPE THE FUTURE eignet sich für Festivals, für
Zusammenarbeiten mit Museen oder Theatern.
Bei Interesse melden Sie sich gerne bei uns:
shapethefuture2021@gmail.com

 

SHAPE THE FUTURE ist eine Plattform, die sich der Erforschung von Tanzprojekten in einem internationalen Kontext widmet, die sich mit dem Thema der Dekolonisierung durch Körper- und Kunstinterventionen auseinandersetzen, und zwar durch die Projekte URBAN BODIES PROJECT und DECOLONYCITIES.

Die mexikanisch-deutsche Choreografin Yolanda Gutiérrez führt diese Projekte seit 2017 im öffentlichen Raum auf. Durch tänzerische Interventionen in Form von dekolonisierenden Audio-Walks im öffentlichen Raum wird ein neuer Blick auf Orte der Erinnerung geworfen, indem deren koloniale und historische Präsenz untersucht und offengelegt wird. Diese Projekte wurden bereits in Zusammenarbeit mit Festivals, Museen und Theatern in Hamburg, Amsterdam und Stuttgart und bald auch in Mexiko realisiert.

Die nächsten Termine in 2022 sind:

URBAN BODIES PROJECT – MEXICO CITY: Oktober 2022 in Mexiko-Stadt. Gefördert durch die Behörde für Kultur und Medien Hamburg, DfDk Gastspielförderung.Mit freundlicher Unterstützung von Sistema Nacional de Danza und Sistema de Teatros de Ciudad de México

URBAN BODIES PROJECT – GUADALAJARA: November 2022 in Guadalajara. Gefördert durch Goethe-Zentrum Guadalajara, Behörde für Kultur und Medien Hamburg. Mit freundlicher Unterstützung von Secretaria de Cultura de Jalisco.



Förderer SHAPE THE FUTURE