Wir freuen uns über künftige Kooperationen!
SHAPE THE FUTURE eignet sich für Festivals, für
Zusammenarbeiten mit Museen oder Theatern.
Bei Interesse melden Sie sich gerne bei uns:
shapethefuture2021@gmail.com
 
Foto: Munimum Photography * 2021 * DECOLONYCITIES DAR-HH

DECOLONYCITIES

DECOLONYCITIES sind performative und tänzerische Interventionen im Hamburger Stadtraum, die sich mit einem dekolonisierenden Blick auf die Stadt Hamburg beschäftigen. Für die Projekte werden Performer*innen/Tänzer*Innen aus den ehemaligen deutschen Kolonien nach Hamburg eingeladen. Sie befassen sich anhand einer künstlerischen Vor-Ort-Recherche mit der im öffentlichen Raum verankerten kolonialen Vergangenheit. Im Zentrum steht die Verwebung individueller Erfahrungen und Biografien der Akteur*innen mit der Geschichte der Stadt und der aktuellen Repräsentation von kolonialen Zeichen. Es entsteht ein performativer Audio-Walk, bei dem die Zuschauer*innen über Kopfhörer ein Hörstück empfangen während die performativen Live-Interventionen der Tänzer*innen im öffentlichen Raum verortet werden. DECOLONYCITIES erzeugt eine eigene, körperlich-choreografische Perspektive und dabei entsteht eine kritisch-künstlerische und dekolonisierte Sicht auf die Stadt Hamburg. Bisher wurden zwei Projekte mit den Städten Dar es Salaam und Kigali in Kooperation mit Hamburger Institutionen wie Kampnagel 2019 und 2021 mit dem MARKK-Museum realisiert.

Weitere Projekte mit den Städten Lomé, Yaoundé und Windhuk sind in Planung.



Förderer SHAPE THE FUTURE