Wir freuen uns über künftige Kooperationen!
SHAPE THE FUTURE eignet sich für Festivals, für
Zusammenarbeiten mit Museen oder Theatern.
Bei Interesse melden Sie sich gerne bei uns:
shapethefuture2021@gmail.com
 

SHAPE THE FUTURE 2022

"History is not the past. It is the present. We carry our history with us. We are our history" (James Baldwin)

SHAPE THE FUTURE ist eine neu gegründete künstlerische Plattform der mexikanisch-deutschen Choreographin Yolanda Gutiérrez.
SHAPE THE FUTURE produziert mit einem internationalen Team die Projekte URBAN BODIES PROJECT, DECOLONYCITIES und DECONSTRUCT SPACES im öffentlichen Raum.

SHAPE THE FUTURE realisiert weltweit performative Rundgänge in verschiedenen Städten und Kontexten - sei es in Museen, Häfen, Denkmälern oder anderen kolonial geprägten urbanen Orten. Mittels tänzerischer Interventionen entstehen neue Sichtweisen auf koloniale Erinnerungsorte, um politische, lokale und internationale Einschreibungen zu reflektieren und deren Relevanz im Kontext von Dekolonisierung und Dekonstruktion aufzuzeigen. Während sich URBAN BODIES PROJECT und DECOLONYCITIES konkret mit der Aufarbeitung lokaler Kolonialgeschichte auseinandersetzen, entwickelt DECONSTRUCT SPACES tänzerische Perspektiven auch auf andere historische Machtverhältnisse, die in unserer Gesellschaft existieren.
SHAPE THE FUTURE ist eine Spurensuche.


[Konzept/Leitung] Yolanda Gutiérrez
[Dramaturgische Mitarbeit] Judith Mauch
[Management] Lucia Lilen Heffner
[Public relations] Andrea Möller
[Graphik Design] Dr. Calavera

Unterstützt durch DIEHL+RITTER/TANZPAKT RECONNECT, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen der Initiative NEUSTART KULTUR. Hilfsprogramm Tanz.



Förderer SHAPE THE FUTURE